Sonntag, 31. Juli 2016

Freundschaft, Transformation, französische Shutters und der Juli - Teil 1


1+1+1=1 und
einen Riesendank an meine Freunde!



Ein Jahr ist es her, da sah ich die zum ersten Mal.
 Es war die Liebe auf den ersten Blick, 
seufz… unerreichbar schienen die mir… nicht mal im Traum.  
 
measvintage

Niemals hätte ich damals gedacht,
dass die alten französischen Shutters,
die der lieber Christian aus Frankreich mitgebracht hat,
 hier einziehen werden und mich verändern werden und meine kleine Wohnung so verwandeln werden,
dass ich jetzt nicht anders sagen kann,
als meine kleiner Reich. 

Im Oktober letzten Jahres geschah etwas… was für mich an einen  Wunder grenzte: 
Diese alten französischen Fensterläden sind bei mir eingezogen. 
Darüber habe ich schon hier geschrieben.
Die Idee war, das Überflüssige, welches nicht mehr zu mir passte und nur Platz nahm, 
zu reduzieren und stattdessen einen Raum mit Charakter zu erschaffen.
Einen Raum, der Spuren der Vergangenheit in sich trägt, 
gerne morbide und französisch und auf keinen Fall tantig.


Ohne Méa und Thomas wäre nie die Idee geboren,
Shutterschrank zu bauen.
Danke für Eure Unterstützung,
danke, dass Ihr da seid! 


Wahnsinn!!!
Dafür sind mein alter Schrank und Buffet hier ausgezogen,
weg sind die!




Erleichterung! 


Anfang der Woche war es soweit, 
dass wir Urlaub hatten und das Projekt umsetzen könnten :)))))

 Hurra!!! Endlich!!!!

Die Stunde null, nach dem Baumarkteinkauf.
Und der geniale Entwurf von Thomas,
der im Handumdrehen, mit solch einer Leichtigkeit innerhalb zweieinhalbtage fertig war!








 Über sein technisches Verständnis und Geschicklichkeit habe ich nur gestaunt :))









Es ist schon genial, deine Begabung zu haben, Thomas :))))







Es ging weiter, Schritt für Schritt...






Freude und Zufriedenheit im Gesicht des Meisters :))))








Als es soweit war, dass die Shutters aufgehängt werden könnten,
 und spätestens dann habe ich erst angefangen zu begreifen, was da gerade passiert.





Ich war ergriffen!








Ich hab alle Tassen im Schrank, hihi
Da ist Espressopulver drinnen, damit der Geruch von der Farbe schnell aufgesaugt wird.
 Auch Biofarbe stinkt, puhhhh








Es ist meins… ja es braucht Zeit, bis es ankommt, bis jede Zelle es begreift, nicht nur der Kopf.
Und auch jetzt, während ich den Post schreibe, 
schweift mein Blick von Laptop ab…



Die alten Shutters sind unversehrt, nur aufgehängt.




Originalgriffe, wie genial ist das denn!












Es ist so ganz anders, gut fühlt sich an, lebendig.



Und das ist der Anfang. 
Es geht weiter, ich spüre es innerlich, es muss  verändert werden und ein Teil davon ist schon verwandelt.
Darüber im nächsten Post.


Da war der Juli, der Monat der die Zahl sieben trägt.
Sieben, ein neuer Anfang.
Und es hat funktioniert.
Nichts ist, wie es war.
Damit sind mein kleiner Reich und meine Arbeit gemeint.
Große Veränderungen, vieeeeel zu tun, vieeeeel mehr Verantwortung
Intensiver ist es!
Schön!!!


Und das ist der Grund, 
warum ich zum Posten und Kommentieren kaum Zeit habe. 
An vielen Tagen bin ich nur morgens und abends Zuhause. Und, wenn ich nur kann, dann lese ich zumindest Eure Posts, nur mit Kommis klappt nicht mehr zur Zeit.

Und deshalb danke Euch
meine Lieben ganz besonders für die Besuche und die Klicks! 

Herzlichen Dank!

Habt gute Zeit und meine allerliebsten Spätsommerwünsche sind mit Euch!
Bis bald

Eure Grażyna
https://www.pinterest.de/grazyna_jansen/
Quelle:etherealthoughts.tumblr.com
 Möchtet ihr wissen, wohin das Türchen führt? Hier ist der Schlüssel. 
Ihr werdet zu meinen Gärten, wie ich die nenne, auf Pinterest gelangen, die einige der Schätze meiner inneren Kammer bewahren.

Wenn ihr euch dort zuhause fühlt, folgt mir einfach. 
Ich freue mich auf Euch!









Alle Texte, Bilder und Designs auf diesen Seiten, wenn nicht anders gekennzeichnet sind mein Eigentum.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung.
Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter der Seiten verantwortlich.

Kommentare:

  1. Liebste Grażyna, WIE schön es ist hier von dir zu lesen!? Deinen fantastischen Post, der nur so sprüht vor Lebenfreude, vor Lust. Vor Kraft und Energie. Da hüpft das Meisjeherz, hörst du es? Jeder Tag des Wartens auf die Umsetzung deines Schrankes war es wert, denn das Ergebnis steht und und ist einmalig und sooo schön. Und der Gedanke, liebe und tatkräftige Freunde um dich zu wissen, ist köstlich und tut richtig gut. Wunderwunderschön ist es wieder, hier bei dir zu sein, in deinem kleinen, glücklichen Reich. Zuhause eben. Dicken Drücker und Küsse, von deinem Meisje

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grazyna,
    Dein neuer Schrank ist ebenso schön wie einmalig, nein - der ist umwerfend schön!!! Ich wusste gar nicht, das Mea den König auch ausleiht ;-) Du hast echt tolle Freunde und was Thomas kann, ist meisterhaft. Viele Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man deinen Post liest spürt man deine Freude & ich muß
    sagen es ist ein Traum.....ja der Thomas kann schon was.
    War schön bei dir zu sein.

    Sei lieb gegrüßt

    monika

    Monika

    AntwortenLöschen
  4. ooooooh, da steht mir der mund staunend offen... wie schööööööön!
    jaaaaaaa, die königs als freunde zu haben, ist in jeglicher hinsicht eine bereicherung und freude :-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  5. Oohh Grazyna, dieser Armoire besticht durch seine wunderbare Optik einerseits und den Umstand, dass er in freundschaftlicher Zusammenarbeit entstanden ist andererseits! Ein ganz wunderbares Stück von rauher Schönheit, ein Unikat, das den französischen Esprit eines ländlichen Lebens in die eigenen 4 Wände holt! Ich kann deine überschäumende Freude nur zu gut verstehen......Es ist eine wahre Bereicherung, aus etwas Altem so was Tolles entstehen zu lassen! Ausserdem ist der Gedanke, so Ressourcen geschont und der geldgierigen Wirtschaft ein Schnippchen geschlagen zu haben doch unbezahlbar....
    Ich finde es absolut richtig, dass du dem "echten" Leben den Vorrang gibst und der virtuellen Welt nur nach Gutdünken deine Zeit widmest. Ich hab ja selber dem Bloggen den Rücken gekehrt, werde jetzt erkunden, wie es sich ohne anfühlt, und dann entscheiden, ob es für immer ist. Nur bei meinen Liebsten lese und kommentiere ich noch mit.
    Als tu genau das, was sich für DICH richtig anfühlt, ich freue mich, wenn man hier ab und zu von dir hört und miterleben darf, was sich bei dir so tut!
    Bis dann als- hab es schön!
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Grażyna,
    deine Freude liest sich so wunderschön und ergreift einen gleich mit.
    Ich freue mich von Herzen, dass Du so etwas schönes bekommen hast!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Grazyna,
    wenn so liebe Freunde einem helfen, dass Träume in Erfüllung gehen, dann entstehen solche herrlichen Momente, die kaum zu fassen sind.
    Alles braucht seine Zeit und die ist nun für deine Shutters gekommen. Wunderschön, bezaubern sie mit ihrer alten Optik diesen toll gebauten Schrank. Ein Sahnestückchen für dein kleines Reich.
    Ich habe mich so sehr gefreut, wieder von dir zu lesen. Es ist jedesmal wunderschön, an deinem Leben, deiner Krativität, teilhaben zu dürfen.
    Fülle dich ganz lieb umarmt,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie schön, liebe Grażyna. Herrlich und wie das Mut macht. Ein eigentlich einfaches Gestell und davor ein paar Shutters: das macht Spaß und es ist ganz wunderbar gelungen.
    Auch alles andere, was du zeigst ist ganz wunderschön.
    Viel Spaß mit deinem neuen Schatz und serdecznie pozdrowienia,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Grażyna,
    das sieht einfach nur fantastisch aus! Ja man soll niemals nie sagen ;-) ein wahres Traumwerk habt ihr da erschaffen! Ich freue mich mit dir!
    Alles Liebe,
    Doris

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Grazyna, wir kennen uns nicht - eher eine "Zufallsbekanntschft", über andere Blogs, ABER, ich fühle mich so zuhause bei dir auf diesem Blog! Diese Bilder - vorallem aber DIESE Gedanken- einfach so vertraut... SCHÖN, daß ich dich gefunden habe! Den wunderbaren Spruch " Ich bin bereit....." habe ich mir kopiert, hängt jetzt hier über meinem PC und er drückt alles aus, was ich auch empfinde! Danke dafür!!! Mit sehr herzlich, (beinahe schwesterlichen) Grüßen Lisa Kohl

    AntwortenLöschen
  11. Hey, der Schrank ist absolut ein Traum und viel viel passender, gern wäre ich bei der Handwerksarbeit dabeigewesen, grosses Lob an die Königs!! Hab viel Freude damit, LG Justys

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Grazyna,
    ich habe Dich grad eben entdeckt, über den Blog der lieben Manuela "Es war einmal..." und fühle mich hier gleich wie zuHause. Hier bleibe ich.
    Habe jetzt erst einmal diesen Post gelesen, zu mehr fehlt mir jetzt in der Frühe die Zeit, aber ich komme wieder.
    Wie genial ist denn diese Idee mit dem Schrank. Ja so einen Thomas,
    wer immer er auch ist :-) kann man immer gebrauchen. Ein Bekannter von mir
    ist Tischler, allerdings mit sehr wenig Zeit, das ist auch immer wieder fein,
    wenn Frau dann Ideen hat und sie sofort umsetzen möchte.
    GGGGGLG und bis in Kürze.
    Geh Dich jetzt noch schnell bei mir verlinken.
    Claudia

    AntwortenLöschen